MenĂĽ

fino räumt als Finalist beim Wettbewerb “GroĂźer Preis des Mittelstandes 2023” den nächsten Preis ab!

GroĂźer Preis des Mittelstandes 2023

Am Wochenende fand in WĂĽrzburg die Verleihung im Wettbewerb “GroĂźer Preis des Mittelstands 2023” statt.

Unter den 233 Nominierten fĂĽr das Bundesland Hessen, schaffte es fino unter die TOP-5-Finalisten und unser Kollege Patrick BrĂĽckner, einer der fino-GrĂĽnder und CTO, durfte die Auszeichnung freudig entgegennehmen.

Wir freuen uns wirklich sehr ĂĽber den Finalisten-Preis. Denn beim GroĂźen Preis des Mittelstandes werden Unternehmen ausgezeichnet, die Innovationen treiben und mit klarer Strategie, starken Werten und hoher Flexibilität durch maĂźgeschneiderte Lösungen echten Mehrwert fĂĽr ihre Kunden und Partner schaffen – alles Kriterien, die uns bei fino ausmachen und uns besonders am Herzen liegen.

Gegründet in 2015 revolutionierte fino mit dem ersten digitalen Kontowechselservice die Finanzbranche. Seitdem hat sich fino stetig weiterentwickelt und ist heute marktführender Innovationstreiber für Software-Lösungen rund um Konto- und Datenanalyse, Dokumentenmanagement, Regulatorik und Steuern. Weil wir glauben, dass datengetriebenen Geschäftsmodellen die Zukunft gehört, haben wir in den letzten Jahren unsere Expertise im Bereich Kontodaten außerdem um KI-basierte Data Analytics-Lösungen im Open Banking erweitert.  Damit verwandeln wir Daten in wertvolles Wissen und schaffen Perspektiven für neue Geschäftsmodelle.

Es macht uns stolz und dankbar, dass der Große Preis des Mittelstandes diese Entwicklung mit der Auszeichnung gewürdigt hat. Unser herzlicher Dank gilt an dieser Stelle vor allem dem gesamten fino-Team! Ohne die große Leidenschaft und das unermüdliche Engagement unserer finos wäre dieser Preis nicht möglich gewesen! 

ÄhnlicheBeiträge