Menü

Depotwechsel im Handumdrehen

Die Sparkasse Dachau hat sich vor kurzem entschieden, ihren Kunden den Depotwechsel mit unserer innovativen Lösung zu erleichtern. Wir sprachen mit Tamino Schatz, verantwortlich für Marketing & Personal bei der Sparkasse Dachau, über die Hintergründe.

Herr Schatz, bitte stellen Sie die Sparkasse Dachau kurz vor.

Gern. Wir sind als Mitglied der Sparkassen-Finanzgruppe, eines der größten Allfinanzdienstleister Europas, Marktführer im Landkreis Dachau. Derzeit beschäftigen wir 480 Mitarbeiter, die sich für unsere Kunden engagieren. Zu unserem Produktportfolio zählen neben klassischen Konto-, Sparbuch- oder Finanzierungsangeboten auch Wertpapier-Depots. Hier können unsere Kunden schnell und flexibel Wertpapiere über unser Online-Banking-System ordern. Darüber hinaus bieten wir mit „S-Invest“ eine App an, mit der sie jederzeit und überall einen Überblick über ihre Wertpapieranlagen haben.

Aus welchen Gründen wollen Kunden denn mit ihrem Depot von einer Bank zu einer anderen wechseln?

Meist geht es ihnen darum, eine bessere Übersicht zu haben oder aber Gewinne und Verluste direkt miteinander zu verrechnen. Ein anderer häufiger Grund ist eine Gebührenanhebung der bisherigen Bank. Wir profitieren natürlich davon, wenn unsere Kunden sämtliche Depots zentral bei uns haben, da wir sie so umfassender beraten können.

Und deshalb haben Sie sich dazu entschieden, Ihren Kunden den Depotwechsel zu erleichtern?

Genau. Wir wollen unseren Kunden den Wechsel so einfach wie möglich machen. Denn normalerweise müssen Kunden dafür zahlreiche Formulare ausfüllen, was mit einem hohen Aufwand verbunden ist. Außerdem müssen Kunden ihrer bisherigen Hausbank den Wunsch, das Depot auf eine andere Bank zu übertragen, sicher zustellen. Sicher bedeutet hier, das Schreiben an den richtigen Empfänger, also die zuständige Abteilung, zu senden. Dabei kommt es auch immer wieder zu Formfehlern. Um dies zu vermeiden und das Onboarding zu beschleunigen, haben wir uns entschieden, einen Online-Depotwechsel anzubieten, mit dem wir die Kunden in diesem Prozess an die Hand nehmen.

Wie kam es zu der Entscheidung für fino?

Zunächst einmal sind bei Banken und Sparkassen die Konto- bzw. Depotwechsel-Lösungen von fino mehr oder weniger gesetzt. Dennoch haben wir uns alternative Produkte angeschaut, uns aber letzten Endes für fino entschieden.

Aus welchen Gründen?

Bereits die Zusammenarbeit während der Produktevaluierung war sehr gut. Unsere Fragen wurden schnell und kompetent beantwortet, was uns ein gutes Gefühl gab. Ein weiteres Argument ist, dass fino von der BaFin zertifiziert ist. Darüber hinaus läuft der fino-Depotwechsel einfach und transparent für Kunden ab. Und wir konnten ihn problemlos auf unserer Website integrieren: https://www.sparkasse-dachau.de/de/home/privatkunden/wertpapiere-und-boerse/depotwechsel-service.html?n=true&stref=hnav

Was muss denn ein Kunde tun, um sein Depot zu Ihnen zu wechseln?

Der Depotwechsel ist mit wenigen Schritten schnell erledigt. Der Kunde gibt seine bisherige Depotnummer inklusive der Bank an, wo sich das Depot derzeit befindet. Dann wählt er die Bestände aus, die übertragen werden sollen. Sollen sämtliche Wertpapiere umziehen, kann er gleichzeitig die Löschung des Depots bei seiner bisherigen Bank beantragen. Abschließend gibt er seine persönlichen Daten ein, überprüft die Angaben und schließt den Auftrag mit seiner digitalen Unterschrift ab.

Muss der Kunde seine bisherige Bank über den Wechsel informieren?

Nein, nach Bestätigung des erteilten Auftrags wird dieser automatisch an die bisherige Bank sicher verschickt sowie dem Kunden als Download oder Ausdruck zur Verfügung gestellt. Damit müssen sich Kunden also keine Sorgen über etwaige Formfehler mehr machen.

Vielen Dank für Ihre Erläuterungen, Herr Schatz!

Weitere Informationen zu unserem Depotwechselservice erhalten Sie hier:
https://kontowechsel.de/loesungen/depotuebertrag/ 

Facebook
Twitter
LinkedIn
XING
WhatsApp

ÄhnlicheBeiträge

Der erste SchrittSchreiben Sie uns

Anfrage verschickt!