Menü

Nelly

Projekt Manager Getmyinvoices
Im Rahmen unserer Serie „GetMyInvoices – Behind the Scenes“ geben wir dieses Mal Einblicke in unser Onboarding und darin, wie wir durch unsere Devise „einfach machen“ schnell mehr finden als wir ursprünglich suchen. Dafür haben wir mit Nelly Brüssing gesprochen. Die 27-Jährige hat im vergangenen Jahr ihr Masterstudium in International Business an der HTW Dresden erfolgreich abgeschlossen und arbeitet seit November 2020 als Projekt-Managerin in unseren Bereichen Marketing sowie Business Development. Dabei hatten wir eingangs eine/n Online Marketing Manager/in (m/w/d) gesucht.

Nelly, wie bist Du auf GetMyInvoices und die freie Stelle aufmerksam geworden?
Durch eine Freundin, die die Stellenanzeige im Internet gesehen und mich darauf hingewiesen hatte. Zuerst habe ich gezögert, weil ich noch keine Berührungspunkte mit dem Produkt hatte. Dennoch konnte sie mich überzeugen mich zu bewerben, da die Anforderungen perfekt zu meinem Profil passten.

Wie hast Du Dich beworben und wie lief der Prozess ab?
Beworben habe ich mich über die Karrierewebsite von GetMyInvoices-Anbieter fino. Das war Mitte Oktober. Innerhalb weniger Tage erhielt ich eine Rückmeldung von Christian und schon kurz danach fand das Bewerbungsgespräch per Online-Meeting statt. Dort haben wir uns auf Anhieb prima verstanden und er hat mir erklärt, dass ich nicht nur im Marketing arbeiten würde, sondern auch im Business Development. Das fand ich sehr spannend, denn ich spreche verschiedene Sprachen (Anmerkung: 🇩🇪, 🇬🇧, 🇪🇸, 🇳🇱, 🇫🇷, 🇮🇹), knüpfe gern Kontakte und stehe neuen Aufgaben offen gegenüber. Eine knappe Woche später fand das Probearbeiten statt.

Wie lief das Probearbeiten ab? Warst Du im Büro in Kassel?
Nein, es fand komplett virtuell statt. Ich habe zwei Kollegen kennengelernt und habe für den Tag eine Aufgabe von Björn erhalten. Kurz darauf hieß es, dass ich gleich loslegen kann und zwei Tage später hatte ich schon den Vertrag. Die Tatsache, dass ich vorher nicht im Büro gewesen oder jemanden direkt getroffen habe finde ich nicht schlimm, da man sich jederzeit online absprechen kann. Zum ersten Mal im Büro war ich an meinem ersten Arbeitstag. Dort habe ich Christian dann persönlich kennengelernt.

Wie verlief das Onboarding?
Am ersten Tag war es überwältigend zu erleben, wie viele Tools GetMyInvoices einsetzt. Mit Christian als „Paten“ und Vorgesetzten ist es allerdings sehr entspannt, in alle Abläufe hineinzukommen, da ich ihn bei Problemen immer fragen kann. Es ist zwar schade, nicht direkt über das gesamte Team einzusteigen und alle Kollegen erst nach und nach kennenzulernen, aber ich finde die Remotearbeit sehr cool. Man braucht nur eine Internetverbindung und einen Laptop und kann arbeiten. Das könnte mir vielleicht auch später, wenn Corona vorbei ist, entgegenkommen, da ich gerne reise und viele Freunde im Ausland habe. Zum gesamten Team habe ich ein gutes freundschaftliches Verhältnis. Wir stehen immer in Kontakt und helfen uns, wo es nur geht.

Welches sind Deine Aufgaben?
Ich kümmere mich um die Betreuung der Social-Media-Kanäle wie auch die Content-Planung und -erstellung, zum Beispiel was unsere Newsletter betrifft, unsere Blog- und Newsbeiträge, Integrationsseiten sowie Videos, Bilder etc. Aber auch Übersetzungen, die Erstellung von Anzeigen und Werbemitteln gehören zu meinen Aufgaben. Nicht zuletzt bin ich an der Kampagnenplanung & -erstellung und an internationalen Projekten wie aktuell dem Go-to-Market in den Niederlanden und Frankreich beteiligt. Hier kann ich meine Kenntnisse wunderbar als Assets nutzen, um zu planen, wie wir dort agieren.

Was an Deiner Arbeit bei GetMyInvoices gefällt Dir besonders?
Ich kann sehr kreativ sein und alle Ideen umsetzen. In Konzernen ist ein solcher Prozess aufgrund bestehender Richtlinien und Hierarchien normalerweise recht lang. Hier aber herrscht Start-up-Atmosphäre. Alles ist recht unkompliziert und die Devise heißt „einfach machen“. Zunächst hatte ich Angst vor Fehlern, vor allem da ich neu im Team war. Aber ich erhalte so viel Zuspruch und Unterstützung, dass meine Lernkurve sehr steil ist. Auch kommen immer wieder viele verschiedene Themen auf den Plan, was ich wirklich interessant finde. Nur an das schnelle Tempo muss ich mich noch gewöhnen.

 

Der erste SchrittSchreiben Sie uns

Anfrage verschickt!